In der letzten Woche habt ihr einiges über Koens Erfahrungen ganz am Anfang seines Traineeships, im Juni 2019, und die Entwicklung der AVG-App für Alliander erfahren. Anfang 2020 haben wir erneut mit ihm gesprochen. In den paar Monaten war viel passiert: Die App ging live, das Traineeship  endete und er wurde als Junior IT Professional fest angestellt.

Die AVG App

Koen ist Hauptentwickler der AVG-App, einer App im Rahmen der EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung), die seitdem eine Namensänderung in CluS-App (Cluster Services) erfahren hat. „Die App wurde für den verantwortungsvollen Umgang mit personenbezogenen Daten entwickelt. Wir als Unternehmen möchten unseren Kunden zeigen, dass ihre Daten im Unternehmen mit Sorgfalt behandelt werden. Früher wurden personenbezogenen Daten an vielen verschiedenen Stellen im Unternehmen gespeichert. Diese App stellt sicher, dass alles an einem Ort klar angezeigt werden kann. Zusätzlich zu AVG-Dokumenten wird die App zu einem Ort, an dem Dokumente geclustert werden.“

Koen_2.png

Der Prozess

Für Koen war die Entwicklung der CluS-App der rote Faden seines Traineeships. Ein tolles Projekt, um voll in die Arbeitspraxis als IT-ler einzutauchen. „Man erlebt quasi in der 360° Sicht mit, wie eine Anwendung erstellt wird. Für die Entwicklung der App habe ich mit dem Front End-Teil begonnen, anschließend wurden die Funktionalitäten, d.h. das Schreiben aller Daten im Back-End, hinzugefügt.“

Die App ist live, wird aber noch optimiert. Der EU-DSGVO-Teil ist die erste Phase des Prozesses. Später wird die App für verschiedene Dienste weiter ausgebaut. „Die App kann bisher in meinem Team verwendet werden. Wir befinden uns derzeit noch in der Testphase. Es wird geprüft, ob bei Design und Nutzung Anpassungen erforderlich sind. Letztendlich wird die App im ganzen Unternehmen Alliander genutzt werden.“ Alle bei Alliander intern entwickelten Anwendungen arbeiten in der Cloud. So auch diese App. "Es ist wirklich cool, deine eigene Anwendung in der Cloud unter allen anderen Alliander-Anwendungen zu sehen."

Die Entwicklung

Neben der Entwicklung der CluS-App hat Koen auch an verschiedenen anderen Projekten mitgearbeitet. Dies hat es ihm ermöglicht, in seiner Entwicklung bedeutende Schritte zu machen. „Als ich mit dem Traineeship anfing, hatte ich noch kaum Kenntnisse über die praktische Seite des Berufs. Wenn ich das mit dem vergleiche, wo ich jetzt bin, habe ich riesige Fortschritte gemacht.“ Koen hat nicht vor, in Stillstand zu verfallen: „Ich werde mich weiterentwickeln, mehr lernen und dann sehen, wohin mich die Zukunft führen wird.“

Möchten Sie mit Trainees wie Koen frischen Wind in Ihr Unternehmen bringen und Ihr Team, um junge, dynamische IT-ler ergänzen, dann nehmen Sie via digitalskills@createment.de Kontakt mit uns auf. Sarah und Cristina freuen sich auf Ihre E-Mail oder Anruf!

Möchtest Du wie Koen zum IT-ler werden und an coolen Projekten arbeiten? Dann sieh Dir die aktuellen Stellenausschreibungen an oder kontaktiere uns.

Antwort platzieren